Kein Bild
Gefühle

Die Aufgabe

Unglück oder Schmerz? Beklemmung. An den Kräften zehrende Beklemmung. Deprimiert saß Markus auf einem Baumstumpf im Wald und dachte nach. Wie sollte er sich verhalten? Egal, welche Entscheidung er trifft: er wird der Verlierer sein. Markus und Jasmin kennen sich bereits seit vier Jahren. Sie begegneten sich damals auf der Feier eines gemeinsamen Freundes. Die beiden kamen recht schnell ins Gespräch und konnten sich auf Anhieb gut leiden. Den ganzen Abend hatten sie sich viel zu erzählen. Sie scherzten miteinander und es fühlte sich für Markus so an, als seien sie schon seit Jahren befreundet. Dies schien ganz auf Gegenseitigkeit [. . . den ganzen Text anzeigen]

Kein Bild
Gefühle

Die Gelegenheitsfreundschaft

Die neue Form der Freundschaft? Vor einigen Wochen wurde eine große Party veranstaltet, auf der viele Bekannte und Freunde von mir anwesend waren. Ich selbst bin dort aus verschiedenen Gründen nicht erschienen. Einer meiner Bekannten erzählte mir, dass man mehrfach nach mir gefragt hat. Jedoch hat sich niemand bei mir gemeldet, weder während noch nach der Party, und sich bei mir erkundigt, wo ich denn bleibe oder warum ich nicht gekommen bin. Spontan bewertete ich dieses Verhalten als das unaufrichtige Zeigen von Interesse seitens Personen, die ich nicht als „Freunde“ bezeichnen würde. Allerdings gab mir mein Bekannter zu verstehen, dass [. . . den ganzen Text anzeigen]

Kein Bild
Gesellschaft

Gedanken über Freundschaft

Grundsätzliche Gedanken zum Thema Unser Miteinander findet in unterschiedlicher Intensität statt. Zu manchen Menschen pflegen wir eine flüchtige Bekanntschaft, mit manchen Menschen führen wir einen regelmäßigen, aber oberflächlichen Kontakt und wieder anderen Menschen sind wir freundschaftlich verbunden. Diese Verbundenheit kann teilweise soweit gehen, als das man sich blind vertraut, für den anderen da ist und Geborgenheit empfindet, wenn man mit ihm zusammen ist. Wie stark man sich mit jemandem anfreundet, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Dazu zählen das Alter, das Verhalten und die Ansichten der anderen Person. Das Verhalten ist wohl der Teil, von dem wir sagen, dass „die Chemie [. . . den ganzen Text anzeigen]