Kein Bild
Gesellschaft

Das soziale Geschlecht

Es existiert auch heute noch Das soziale Geschlecht, welches auch „Gender“ genannt wird, gibt das soziale oder psychologische Geschlecht einer Person an. Es unterscheidet sich vom biologischen Geschlecht, weil damit die körperlichen Geschlechtsmerkmale gemeint sind. Das soziale Geschlecht bezeichnet also die Dinge, die in einer Kultur üblicherweise für typisch weiblich bzw. typisch männlich gehalten werden. Ursprünglich diente diese Definition dazu, das Fühlen und Verhalten von Intersexuellen – also Personen, die kein eindeutiges biologisches Geschlecht haben – die eine eindeutige Geschlechtsrollenpräsentation aufwiesen, zu erklären. Sie ordneten sich also selbst einem Geschlecht zu (z.B. Mann), obwohl beide Geschlechtsorgane vorhanden oder nicht eindeutig [. . . den ganzen Text anzeigen]

Kein Bild
Tagesgeschehen

Papst Benedikt XVI. im Bundestag

Das eigentliche Problem ist nicht der Ort In dieser Woche besucht Papst Benedikt XVI. Deutschland und wird eine Rede im Bundestag halten. Im Vorfeld ist dieses Vorhaben auf viel Kritik gestoßen, da es nicht ganz klar ist, ob der Papst als Staatsoberhaupt des Vatikans oder als religiöser Führer der römisch-katholischen Kirche sprechen wird. Vatikansprecher Lombardi kündigte an, dass der Papst über allgemeine Fragen des Glaubens sprechen, aber keine isolierten Einzelfragen in den Mittelpunkt stellen wolle. Die Kritik ist wie erwähnt groß, doch scheint die Begründung der Kritik nicht ganz den Kern des Problems zu treffen. Was spielt es für eine [. . . den ganzen Text anzeigen]