© DUH
Politik

Die Deutsche Umwelthilfe: der falsche Feind

Seit einigen Monaten steht die Deutsche Umwelthilfe in der Kritik. Mit ihren Klagen sorgt sie dafür, dass Dieselfahrverbote in immer mehr Städten Realität werden. Nicht nur der Hass der Dieselfahrer entlädt sich in Form von Petitionen, die das Ziel haben, der Deutschen Umwelthilfe die Gemeinnützigkeit abzuerkennen. Auch die CDU will prüfen lassen, ob ein Entzug der Gemeinnützigkeit und damit des Klagerechts möglich ist. Dass Parteien und Politiker ihre Gegner gerne entmachtet sehen, verwundert erstmal nicht. Die Dieselbesitzer hingegen übersehen, dass sie gegen den falschen „Feind“ kämpfen. Ja: Fahrverbote nerven. Und ja: Fahrverbote lösen nicht das Feinstaub-Problem. Denn selbst wenn solche [. . . den ganzen Text anzeigen]

Kein Bild
Film und Fernsehen

9live hat Call-In-Shows eingestellt

Ein Stück Fernsehgeschichte geht zu Ende Seit Juni zeigt der Sender „9live“ keine Call-In-Shows mehr. Nach gesetzlichen Verschärfungen und sinkenden Gewinnen in  den vergangenen Jahren geht damit ein Stück Fernsehgeschichte zu Ende. Jeder kennt wohl die talentierten Moderatoren des Quiz-Senders, die über Stunden hinweg hochmotiviert versucht haben, uns zum Anrufen zu bewegen, wenn es aus den Silben „BER“ und „LIN“ galt, eine deutsche Großstadt zusammenzusetzen. Ich finde jedoch, dass man hier nicht gleich Betrug vermuten sollte, wenn über Stunden hinweg niemand ins Studio durchgestellt wird. Dass die Moderatoren selbst so lange brauchen, um die richtige Lösung zu erkennen, halte ich [. . . den ganzen Text anzeigen]