Katharina Wieland Müller
Presse und Medien

Nach den Anschlägen

Öl ins Feuer Ich sehe nach den schrecklichen Anschlägen in Paris drei Dinge voraus. Erstens wird man sich über die Berichterstattung in den Medien beschweren. Für die einen sind die öffentlich-rechtlichen Sender nicht schnell genug mit Sondersendungen on Air gegangen (obwohl es noch kaum etwas zu berichten gab: siehe hier!). Für die anderen sind die Meldungen in den Sondersendungen nur Voyeurismus und journalistisch unsauber, weil statt Fakten nur Spekulationen verbreitet wurden. Manche Menschen werden vermutlich sogar beide Positionen gleichzeitig vertreten, obwohl beides nicht miteinander vereinbar ist. Zweitens wird sich das fremdenfeindliche Klima in Europa weiter verstärken. Pegida, AfD und andere [. . . den ganzen Text anzeigen]

IESM Überwachung
Politik

Du bist berechenbar und durchschaut

Stell dir vor, die Grundrechte einer Gesellschaft werden verletzt, und niemanden interessiert es. Eine solche Situation erleben wir in Deutschland in den letzten Jahren ziemlich häufig. Sie wird von der Regierung, Unternehmen und Geheimdiensten vorgenommen und teilweise sogar von uns gewünscht und gefördert. Ich spreche von der Vorratsdatenspeicherung, der NSA-Überwachung, die Analyse unserer Wünsche und unseres Verhaltens durch Amazon, Google und Co. und die Manipulation unseres Verhaltens durch finanzielle Anreize (wer eine SmartWatch mit Fitness Apps benutzt, wird von einigen Krankenkassen privilegiert). Wer z.B. ein E-Book kauft, lässt sein Leseverhalten analysieren. Das hat zwar den Vorteil, dass die Technik den [. . . den ganzen Text anzeigen]