Kein Bild
Film und Fernsehen

Tron: Legacy

Eine Filmkritik von Patrick Werner „Tron: Legacy“ ist die lang ersehnte Fortsetzung des 1982 erschienen Films „Tron“. Viel früher sollte er schon anlaufen, hatten sich jedenfalls die Fans des Kultklassikers aus den 80er Jahren erhofft. Die Produktion nahm – entgegen der Gerüchte, Pixar könnte die Fortsetzung drehen – die Disneystudios in die Hand. Als Sam Flynn noch ein Kind ist, verschwindet aus unerklärlichen Gründen sein Vater Kevin Flynn. Dieser lässt seine Computerfirma zurück, die durch die Entwicklung einiger erfolgreicher Computerspiele bekannt ist. 20 Jahre später bekommt Sam eine Nachricht von seinem Vater, besucht seine alte Spielhalle und wird leibhaftig Teil [. . . den ganzen Text anzeigen]