Lupo Europa bröckelt
Politik

Zukunft der EU: Fragen klären

In meinem Artikel vom 14. Dezember letzten Jahres[1] beschrieb ich ganz allgemein das mögliche Ende der EU. In dem Artikel ging es mir in erster Linie darum, dass die EU nur noch eine Wirtschaftsgemeinschaft ohne gemeinsame Werte zu sein scheint, die aufgrund unterschiedlicher und egoistischer Einzelinteressen die großen Probleme unserer Zeit nicht bewältigen kann. Diese Probleme liegen jedoch nicht nur in wirtschaftlichen Belangen, sondern in erster Linie in sozialgesellschaftlichen Interessen der Bevölkerung begründet. In Bezug auf die Griechenlandkrise und die Flüchtlingskrise wies ich darauf hin, dass „[d]ie europäischen Menschenrechtskonventionen […] nicht als Maßstab und Leitfaden für politische und soziale Kooperation [gelten], [. . . den ganzen Text anzeigen]

Kein Bild
Religion

Der Weg in die Moderne

Eine mögliche Zukunft der Kirche Vor einigen Tagen konnten wir von Papst Franziskus ganz interessante Statements hören. Statements, die man von der katholischen Kirche nicht kennt und vom zurückgetretenen Papst Benedikt XVI. erst recht nicht erwarten konnte. Über die Rolle der Frau und seine Meinung zu Homosexualität schlug Papst Franziskus Töne an, die für die Kirche fast schon liberal klingen. So erkennt Franziskus an, dass Frauen auch dort von großer Bedeutung für die Kirche seien, „wo wichtige Entscheidungen getroffen werden.“ Auch Homosexuelle verurteilt er nicht auf Grund ihrer sexuellen Orientierung. Wenn eine homosexuelle Person einen guten Willen habe und Gott [. . . den ganzen Text anzeigen]