Zahlen und Bewertungen
Gesellschaft

Sklaven der Zahlen

Es ist unter Historikern umstritten, ob die Pionierarbeit im Bereich der Arithmetik und Geometrie wirklich von ihm stammen. Dennoch wird sie gemeinhin auf Pythagoras von Samos zurückgeführt. Er gab mutmaßlich den Anstoß dafür, dass wir Menschen die Dinge in der Welt messen und in Zahlen ausdrücken können. Fortan konnten Naturphänomene nicht nur mit Hilfe von Mythen, sondern auch anhand belastbarer Zahlen erklärt werden. Auch die Einführung des Geldes führte in der Antike bereits hunderte von Jahren vor Christi Geburt dazu, dass der Wert von Dingen abstrakt mithilfe einer Währung – und somit in Zahlen – ausgedrückt wurde. Die Komplexität unseres [. . . den ganzen Text anzeigen]

Bernd Kasper Steueroase klein
Politik

Oh, wie schön ist Panama

Oh, wie schön ist Panama. Das denken sich auch viele Reiche und gründen dort sogenannte Briefkastenfirmen, um ihren Reichtum zu erhalten; sprich: um keine Steuern zu zahlen. Außerdem lassen sich über solche Briefkastenfirmen auch Geschäfte abwickeln, die sich richtig lohnen – also höchst unmoralische oder höchst illegale, wie Waffenan- und -verkauf oder der Kauf einer Region mit kostenbaren Bodenschätzen. Auf diese Weise kann man richtig hohe Summen verdienen, ohne dabei fürchten zu müssen, dass man sich rechtfertigen muss, warum man z.B. die verarmte Bevölkerung nicht an deren Bodenschätzen teilhaben lässt, oder warum man an der Ermordung von meist Unschuldigen verdient. [. . . den ganzen Text anzeigen]

Joachim Kirchner Smartphone News
Presse und Medien

Lügenpresse oder verzweifelte Presse?

Die westlichen Länder mit den USA als führendes Land sind die Bösen und die östlichen Länder inklusive Russland sind die Guten. Unsere Medien stecken mit den USA unter einer Decke und sind damit als ‘Lügenpresse’ zu bezeichnen. Dabei geht es um Macht und die Unterdrückung von potentiellen Störern dieser Macht. Mit diesen drei Sätzen glauben manche Menschen, die komplette Weltordnung beschreiben zu können. Dies lässt den Verdacht zu, dass sie nicht zum kritischen und differenzierten Denken fähig sind. Sie teilen die Welt in schwarz und weiß ein und machen damit dasselbe, was sie der ‚Lügenpresse‘ vorwerfen. Doch allein die Beurteilung der [. . . den ganzen Text anzeigen]

Stefanie Salzer Deckert
Philosophie

Die Sucht nach Macht

Ein verbreitetes Phänomen? Politiker, Diktatoren, Wirtschaftsbosse – sie alle besitzen sehr viel Macht. Manche von ihnen benutzen diese Macht, um etwas Gutes zu tun. Sie achten darauf, dass es dem Volk oder den Mitarbeitern gut geht und ihnen eine menschenwürdige Behandlung zuteil wird. Doch besonders Diktatoren – man denke an Kim Jong-un, Adolf Hitler oder Alexander Lukaschenko – interessiert es herzlich wenig, wie es der Bevölkerung geht. Sie haben ihre eigenen Vorstellungen davon, wie sie und ihr Reich auszusehen haben und dies wird ohne Rücksicht auf Verluste umgesetzt. Doch unabhängig von ihrer Position und Rücksichtnahme auf die Bevölkerung stellt sich die [. . . den ganzen Text anzeigen]