fritz zühlke
Presse und Medien

Wir sind schlecht informiert

Was wurde eigentlich aus der Griechenlandkrise? Wie ist der aktuelle Stand bei den TTIP-Verhandlungen? Gibt es Neuigkeiten zur Energiewende? Welche Fortschritte macht der NSA-Untersuchungsausschuss? Auf diese Fragen müsste man eigentlich recht schnell eine Antwort wissen. Doch in der Regel ist dem nicht so. Der Grund ist einfach: wir werden schlecht informiert. Seit einiger Zeit lässt sich ein neuer Trend in Nachrichtensendungen und -magazinen beobachten. Findet ein Ereignis wie die Flüchtlingskrise statt, wird sehr intensiv über dieses Thema berichtet. Die Nachrichtensendungen beschränken sich komplett auf dieses eine Top-Thema – und zwar nicht nur einen Tag lang, sondern oftmals über Wochen hinweg. [. . . den ganzen Text anzeigen]